Sonntag:Filmreihe "Greenkeeno"

Media

Der Plan: Sonntags 16.00h ist "Greenpeace Teatime". Am 13.01.2019 haben wir das

Projekt gestartet.

AB 17.05.2019 RUHT DAS GREENKEENO PROGRAMM, UM AB HERBST MIT NEUEN

IDEEN UND FILMEN  WIEDER ZU STARTEN !

Film, Tee, Kekse,  Gespräche & mehr...im Büro Wollenweberstr. 6, Hildesheim.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie/Dich.

Empfehlung:

 "Wasser" - Quell des Lebens. Wissenschaftler berichten von ihrer Arbeit.

Informativ, unterhaltsam - kein...dem Thema angemessen...trockener Stoff. Das Gedächtnis des

Wassers. Wer diesen Film gesehen hat, geht ganz anders im täglichen Leben mit dieser Energie-

quelle um.

https://www.youtube.com/watch?v=ZbyUnj-LiX4

 

 

Nachfolgend die nächsten Termine:

Zum Abschluß unserer  GreenKeeno Reihe gibt es am 12.05.2019  ab 16.00h noch "Entspannungskino".

Wie im richtigen Leben räumt der Letzte auf, in diesem Fall ein Kumpel von  R2-D2.

 

 

Unser Startfilm am 13.01.2019 war:

"Guardians of the Earth“ ist ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den Klimawandel

und die Rettung unserer Spezies. Regisseur Filip Antoni Malinowski macht aus der

revolutionären Weltklimakonferenz 2015 (COP 21) von Paris einen elektrisierenden Polit-Thriller.

Was sind das für Menschen, die über die Zukunft unseres Planeten entscheiden?

Wer ist Superheld und wer Superschurke?

Dieser Film ist ein wichtiges Zeitdokument und liefert entscheidende Impulse zur Diskussion.

FSK 0. Sonntag, 13.01.2019 um 16.00h

Oben der Trailer zum Film, evtl. vorgeschaltete Werbung geht zu überspringen:

 

Facebook Link:

https://www.facebook.com/events/340693003190952/

Danach:

20.01.2019 16.00h "Naturwunder Erde" von Markus Mauthe. Wer 2018 seine Fotoshow im Audimax

                                  verpasst hat. Hier ist die Gelegenheit.

                                  In den kommenden Wochen zeigen wir seinen neuen Reisebericht

                                  zu indigenen Völkern dieser Erde: "An den Rändern des Horizonts", 

                                 an zwei aufeinander folgenden Sonntagen.

                                 Die Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

27.01.2019 16.00h "More than honey". Sehenswert und wichtig. FSK 6 Jahre.

                                  Die Welt der Bienen, ein im wahrsten Sinne "ausgezeichneter" Film.

03.02.2019 16.00h "10 Milliarden", wie werden wir alle satt. Special guest: André Brun

                                  von der: "Solidarischen Landwirtschaft Sonnengarten"

10.02.2019 16.00h "Die Essensretter", auf der Suche nach Alternativen zur

                             Lebensmittelverschwendung. Special guest: Leefke Boie

                             von der Hildesheimer Foodsharing-Gruppe

17.02.2019 16.00h "An den Rändern des Horizonts".  Markus Mauthe berichtet über

                             seine Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt

                             noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen

                             Kultur leben. Teil 1.

24.02.2019 16.00h "An den Rändern des Horizonts".  Markus Mauthe berichtet über

                             seine Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt

                             noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen

                             Kultur leben. Teil 2

03.03.2019 16.00h "How to change the world"

                            Die Dokumentation "How to Change the World" -

                            "Wie man die Welt verändert",  schildert die Anfänge

                            der Umweltschutzorganisation Greenpeace:

                            1971 reiste eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von

                            Aktivisten nach Alaska, um einen dort geplanten Atomtest

                            zu verhindern. Die  Protestaktion erregte

                            Aufmerksamkeit und gewann Anhänger, was schließlich zur

                            Gründung der Organisation Greenpeace führte,

                            die seither die Naturschutz-Protestkultur

                            geprägt und nachhaltig verändert hat.

                            https://www.youtube.com/watch?v=VEKz3pWedgE

 

10.03.2019 16.00h "Ranga Yogeshwar in Fukushima"

                                 Ein Bericht aus 2014. Leider immer noch aktuell, zeigen wir den Beitrag

                                 anläßlich des 8. Jahrestages der Katastrophe vom 11.03.2011.

 

17.03.2019 16.00h "Life In Plastic"

Film über die Problematik von Kunststoffprodukten,
die Verschmutzung unserer Meere durch Plastik,
den Müllstrudel vor Hawaii, etc..
Der Film hatte früher den Titel.
"Plastik - Billiger Stoff, hoher Preis"
 
Sprache: deutsch, englisch
 
Infos zum Film: 
 

24.03.2019 16.00h "How to change the world"

                            Die Dokumentation "How to Change the World" -

                            "Wie man die Welt verändert",  schildert die Anfänge

                            der Umweltschutzorganisation Greenpeace:

                            1971 reiste eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von

                            Aktivisten nach Alaska, um einen dort geplanten Atomtest

                            zu verhindern. Die  Protestaktion erregte

                            Aufmerksamkeit und gewann Anhänger, was schließlich zur

                            Gründung der Organisation Greenpeace führte,

                            die seither die Naturschutz-Protestkultur

                            geprägt und nachhaltig verändert hat.

                            https://www.youtube.com/watch?v=VEKz3pWedgE

 

31.03.2019 16.00h "Tomorrow" - Die Welt ist voller Lösungen.

                               Der französische Aktivist Cyril Dion und die Schauspielerin

                               Mélanie Laurent suchen nach Lösungen, um den Klimaschutz

                               in den kommenden Jahre besser voranzutreiben.

                               Auf Reisen durch zehn Länder besuchen sie

                               Wissenschaftler, Politiker, Landwirte und Organisationen

                               und nehmen  verschiedene Projekte und Initiativen unter die Lupe.

                              Sie wollen jedoch keines der üblichen Weltuntergangsszenarios

                              zeichnen, sondern ein positives Bewusstsein dafür wecken,

                              dass es für ein Umdenken noch nicht zu spät ist.

 

                             Trailer:

 

                              https://www.youtube.com/watch?v=k4WjWPYDRNo

 

07.04.2019 16.00h Spannend einen Film zu bewerben dessen

Titel nicht - aus rechtlichen Gründen - genannt werden kann.

Zeigen dürfen wir ihn in unserem Rahmen, sprich Büro.

Es geht unter anderem um Kreativität und die Warnung

vor einer „Verkürzung des Lebens auf die Ökonomie“.

Um ein  Bildungssystem nicht von Angst beherrscht, sondern

von Vertrauen und Zuwendung.

Wir müssen anders leben, sagte der Autor schon über "We feed the World".

Diese Dringlichkeit macht sein Werk aus. Damit setzt er sich von der

Katastrophen-Dramatik ab, der manche seiner Kollegen erliegen,

und wird zum Quälgeist, denn verantwortlich ist für ihn nicht das System,

sondern jeder einzelne.

Die Forderung nach einer eigenen Haltung hat er nie drängender

gestellt als in seinem neuen Werk.“

14.04.2019 16.00h "An den Rändern des Horizonts".  Markus Mauthe berichtet über

                             seine Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt

                             noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen

                             Kultur leben. Teil 1.

                                  https://www.greenpeace.de/an-den-raendern-des-horizonts

 

21.04.2019 Sendepause zu Ostern.

28.04.2019 16.00h "An den Rändern des Horizonts".  Markus Mauthe berichtet über

                             seine Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt

                             noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen

                             Kultur leben. Teil 2

                            

05.05.2019 16.00h

Diesmal im GreenKeeno : Etwas Lustiges und mal keine Doku!

Ein Märchenfilm, der basierend auf einem Kinderbuch  die  Umwelt-Geschichte über den Meister der Wälder erzählt.

Markus Mauthe läßt grüßen, thematisch.

 

Tags