Mobilitätswende jetzt!

Media

Mobilitätswende jetzt!
Weltweit machen Städte aktuell Platz für Fuß- und Radverkehr: In Brüssels Innenstadt haben Fußgänger und Fahrradfahrer Vorfahrt, 170 Verkehrsschilder wurden aufgestellt, alle Ampeln wurden ausgeschaltet, überall gilt Tempo 20! Mailand widmet 35 Kilometer Straße in Fahrradwege um. Madrid richtet auf 29 Straßen Fußgängerzonen ein. Bogotá schafft auf 100 km Hauptverkehrsstraßen mehr Platz fürs Rad.
Doch in Deutschland passiert bisher viel zu wenig - dabei sind mehr Autos nicht mit Klimaschutz vereinbar!
 
Bitte wenden!
Warum brauchen wir eine Verkehrswende? Rund 20 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen stammen inzwischen aus dem Verkehrsbereich. Klimaschutz ist also einer der Gründe für die notwendige Mobilitätswende. Aber in vielen deutschen Städten ist auch die Luft zu schmutzig. 
JETZT ist der Augenblick, an dem Menschen sich (auch dauerhaft) fürs Rad entscheiden können. Daher müssen jetzt sichere Verkehrswege und eine gute Infrastruktur für Fußgänger*innen und Radfahrende eingerichtet werden. 
Milliardenschwere Konjukturprogramme der Bundesregierung sind geplant. Das bietet die Chance für ein grünes Konjunkturprogramm und die Förderung klimafreundlicher Verkehrsmittel.
 
Wir fordern:
- Autoverkehr reduzieren
- Ausbau der Radinfrastruktur
- Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen 
- Deutlicher Ausbau von Bus und Bahn 
- Mobilitätsprämie für alle
 
Um unsere Forderungen zu unterstützen, können Sie die Petition für einen grünen Wirtschaftsplan unterschreiben: