GP Friedensmanifest

Media

Waffen für den Frieden?

Streitgespräch in der "Zeit" mit Alexander Lurz von Greenpeace:

https://www.zeit.de/2020/22/ruestungsexporte-deutschland-waffen-sicherhe...

 

Ohne Frieden gibt es keinen Umweltschutz –

und ohne Umweltschutz dauerhaft keinen Frieden.

Das ist die Überzeugung von Greenpeace, übersetzt: grüner Frieden.

Siehe auch:

https://www.greenpeace.de/themen/umwelt-gesellschaft/frieden

 

 

Vor 75 Jahren ging eines der grausamsten Kapitel der Menschheitsgeschichte zu Ende:

der Zweite Weltkrieg. Für die Einstellung aller Kampfhandlungen in Europa wurde damals der 8. Mai, 23:01 Uhr festgelegt.

In Asien dauerte der brutale Krieg noch bis zum 2. September 1945 und für viele war damit Gewalt und Vertreibung

leider noch lange nicht vorbei. Der 8. Mai ist jedoch seither in vielen Teilen Europas ein Gedenktag - der Tag der Befreiung.

Ein Tag an dem wir alle aufgerufen sind, uns daran zu erinnern, was nie wieder Realität werden darf,

schreibt Melanie Aldrian von Greenpeace Deutschland. Und weiter:

Damit das Vergangene nicht in Vergessenheit gerät, um die Gegenwart zu nutzen,  sich

für Frieden zu engagieren und zukünftige Generationen zu ermutigen, das auch zu tun. 

Das ist mit etwas Kreativität auch in Corona-Zeiten möglich und wir hoffen auf Eure/Ihre Unterstützung:

 

Hier findet Ihr ein Video mit Falt-Anleitung für eine Friedenstaube. Immer einsetzbar.

Das Greenpeace Friedensmanifest.  J E D E  Stimme zählt.

 

Mach/machen Sie mit. Unterstütze/n Sie mit Deiner/Ihrer Stimme unsere Forderungen.

 

Deine/Ihre Stimme für den Frieden.

 

Podcast zum Manifest